ABOUT

Bernd Misske wurde in Dessau direkt neben dem berühmten "Bauhaus" geboren. Er studierte Kunst an der Hochschule für Gestaltung in Wiesbaden und wie Andy Warhol begann er seine berufliche Laufbahn in der Werbung.
Er arbeitete in Brasilien, Mexiko, New York, Frankfurt und Hongkong. Misskes professionelle Arbeiten wurden 8 Mal in Cannes ausgezeichnet und er wurde dort wiederholt als Jurymitglied nominiert. Er gewann den Grand Prix beim NY Festival und seine Arbeiten wurden weltweit veröffentlicht und ausgestellt.

Eine frühe Begegnung mit Josef Beuys auf der Documenta beeinflusst Misskes künstlerische Arbeiten und sensibilisierte ihn für die Schönheit der Dekadenz.

Während eines Fotoshootings am Rio Negro entdeckte Misske dann auch seine Faszination für Brasilien und seine indigene Bevölkerung. Kurz darauf gründete er eine Familie in Sao Paulo und baute sein erstes Atelier in den Bergen von Minas Gerais.

Unter seinem brasilianischen Namen "Bernard", begann er, in seinen künstlerischen Arbeiten indigene mit klassischer Schönheit zu verschmelzen und schuf unter Einbeziehung des Materials, ein Bild der Schönheit des Vergänglichen.

Er malt auf alten, zerschlissenen LKW-Planen, denen tausende von Meilen in rotem Trans-amzonica-Staub bereits die Patina alter Renaissance-Bilder verliehen hat.